100492 Resultaten voor actuele zoekinstelling map
TrackRank min.. 3
 

Tocht #148579: Netzkater - Nadelöhr - Gänseschnabel - Poppenberg

Categorie: Wandelen
Germany » Thüringen » Harz » Harztor - Ilfeld - Netzkater

Das Nadelöhr bei Ilfeld

Unsere heutige Wanderung stand unter dem Motto "Finger weg von dem Mönch", denn der Sage nach wurde die Gänsehirtin, die sich einst in den Mönch verliebte, zu Stein - der heutige "Gänseschnabel".

Vom Waldparkplatz an der HSB Bahnlinie in der Nähe des Rabensteiner Stollens aus wandern wir über das Gelände des Rabensteiner Stollens mit dem kleinen Bahnhof im Tal der Bere hinab in Richtung Ilfeld.

Beim Waldbad Ilfeld kreuzen wir die B4 und wandern weiter im Ilfelder Tal hinab. Kurz bevor wir die B4 erneut queren, queren wir nach rechts die HSB Bahnlinie, um zum Nadelöhr zu gelangen und ein Mitwanderer hatte den Mut, einmal dadurch zu kriechen.

Wir gehen wieder zurück über die Schienen und queren die B4 und die Bere und sehen rechts die Neander Klinik. Nach einer Weile geht ein schmaler Pfad nach spitz links hoch in Richtung Gänseschnabel. Und von dort geht der Pfad weiter relativ steil hinauf bis zur Ilfelder Wetterfahne mit der Stempelstelle 95 der Harzer Wandernadel, wo wir den Blick hinab auf Ilfeld und Niedersachswerfen genießen und ein wenig pausieren.

Weiter geht es nun vorbei am Herzberg, Läuftenberg und am Brockenblick zum Poppenberg (600,60 m - höchster Berg Thüringens im Harz) mit der Stempelstelle 92 der Harzer Wandernadel und dem ca. 33 m hohen Poppenbergsturm, der uns in windiger Höhe eine gute Rundumsicht beschert z.B. zum Kyffhäuser und zum Josephskreuz.

Von hier wandern wir über einen schmalen Weg bzw. Pfad hinab, bis wir einen breiten Weg erreichen (der zum Hufhaus führt). Wir biegen noch vor dem Erreichen des Arsbachtals nach scharf links ab und folgem diesen Weg, der uns relativ gerade in Richtung Drei Täler Blick (leider hier nirgends ausgeschildert) führt. Der Weg führt anfangs immer hinab und nach einer ganze Weile wieder hinauf. Wir mussten feststellen, dass der Weg sehr aufgeweicht war und unsere Wanderschuhe schon auf eine hohe Belastungsprobe stellte.

Vorbei am Sandlünz erreichen wir die Schutzhütte beim Drei Täler Blick mit der Stempelstelle 93 der Harzer Wandernadel. Den eigentlichen Drei Täler Blick erreichen wir erst ein kleines Stück weiter. Unten sehen wir schon unsere Autos.

Der Weg führt nun relativ steil und teilweise serpentinenartig hinab zum Rabensteiner Stollen. Nach wenigen 100 Metern erreichen wir wieder unseren Waldparkplatz.

Eine Einkehr ist z.B. auch beim Bahnhof Netzkater beim Rabensteiner Stollen möglich. Wir haben uns jedoch für den neuen Bikertreff "Wirtshaus zum Netzkater" entschieden:

  • http://www.wirtshaus-netzkater.de/

Weitere Links:

  • https://de.wikipedia.org/wiki/Netzkater
  • http://www.rabensteiner-stollen.de
  • https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%A4nseschnabel
  • http://www.harzer-sagen.harz-urlaub.de/ortssagen/ilfeld-nadeloehr.htm
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Poppenberg_%28Harz%29

 

 

 

Fotogalerie van de tocht

Kaart en hoogteprofiel van de tocht

Commentaar leveren

Wil je commentaar leveren?